Im Alter von 14 Jahren begann Andreas eigene Kurzfilme zu drehen, die auf internationalen Filmfestivals gezeigt und ausgezeichnet wurden. Nach der Schule absolvierte er Praktika u. a. beim ZDF, bei den Berliner Philharmonikern und beim Tatort.


Sein Kurzfilm RASUMOWSKY über ein junges Streichquartett, das eine Beethovenfuge spielt, wurde im Fernsehen ausgestrahlt (ZDF). CAMOUFLAGE, ein Film über Homophobie in der Bundeswehr, lief im Wettbewerb des Palm Springs int. Short Fest, Frameline 39 San Francisco,  IFF Reykjavik und vielen anderen. MADAMA BUTTERFLY, ein Marionettenfilm über einen explosiven Opernauftritt, wurde auf über 65 Filmfestivals gezeigt, darunter im int. Wettbewerb des ITFS. Sein Kurzfilm BLIND AUDITION feierte Premiere auf dem 38. Max Ophüls Preis und wurde für den internationalen Wettbewerb des Tribeca Film Festivals ausgewält. Er war auf der Shortlist für den Student-BAFTA und wurde für den Deutschen Kurzfilmpreis 2017 nominiert.


SINKENDE SCHIFFE hat den Baden-Württembergischen Kurzfilmpreis gewonnen, wurde mit dem Regiepreis beim Bundesfestival Junger Film ausgezeichnet und auf ARTE ausgestrahlt.


Sein Diplomfilm NAKAM, der an der Filmakademie Baden-Württemberg in Koproduktion mit dem SWR entstanden ist, feiert auf dem 46th Cleveland International Film Festival Weltpremiere und auf dem 51. Sehsüchte Festival 2022 Deutschlandpremiere.





He started working as a film editor for directors such as Enrique Sánchez Lansch in Berlin. In the meantime he made his own short films which were shown internationally and broadcast on German television (ZDF). One of his short films CAMOUFLAGE was part of the official selection of Palm Springs int. Short Fest, Frameline 39 San Francisco and many others.


BLIND AUDITION, about two violinists being a couple and competing for the solopart of an orchestra was in competition at the TRIBECA Film Festival, shortlisted for the student BAFTA and nominated for the German Short Film Award. SINKENDE SCHIFFE, a short about domestic violence, premiered at the 41st Max Ophüls Prize, won the Baden-Württemberg Shortfilm Award and was sold to arte-television.


NAKAM is Andreas' diploma film at the Filmakademie Baden-Württemberg in coproduction with SWR. The film has its world premiere at the 46th Cleveland International Film Festival in 2022 and its German premiere at the 51. Sehsüchte Festival.

Andreas Kessler - Regie

Andreas Kessler - director

Scene from RASUMOWSKY Watch Film

Scene from CAMOUFLAGE

Watch Film

Scene from MADAMA BUTTERFLY

Watch Film

Scene from BLIND AUDITION

Watch Trailer

Scene from SINKENDE SCHIFFE

Watch Trailer

Scene from NAKAM

Watch Trailer